Am Wallgraben 99 70565 Stuttgart

5 Tipps wie Sie ihr Unternehmen vor Verschlüsselungstrojanern schützen

Schutz vor Malware, Ransomware, Kryptotrojanern und Verschlüsselungstrojanern

5 Tipps wie Sie Ihr Unternehmen vor Verschlüsselungstrojanern schützen

Schutz vor Verschlüsselungstrojanern und Ransomware ist besonders wichtig, um hohe Kosten durch eine Entfernung und Datenverlust zu vermeiden. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten können Sie diese Risiken vermeiden:

1. Halten Sie ihre Systeme immer auf dem neusten Stand

Besonders wichtig für den Schutz vor Ransomware ist, dass alle ihre Systeme und Softwareprodukte immer aktuell sind und auf der neusten Version laufen. Auf Software, die auf ihrem Firmenserver läuft, sollten daher regelmäßig Updates eingespielt werden. Wenden Sie sich dafür am Besten an einen IT-Dienstleister mit Erfahrung auf diesem Gebiet.

2. Machen Sie ihre Mitarbeiter auf die Gefahren von Ransomware aufmerksam

Ihre Mitarbeiter sind wesentlicher Bestandteil ihrer IT-Sicherheit. Machen Sie ihre Mitarbeiter auf die Probleme durch Ransomware und Verschlüsselungstrojaner aufmerksam und halten Sie ihre Mitarbeiter dazu an Links, Anhänge und Dateien auf deren Herkunft zu prüfen. Für aktuelle Informationen bietet unser kostenloser Newsletter Ihnen eine optimale Möglichkeit.

3. Nutzen Sie eine Software, die speziell für den Einsatz gegen Ransomware entwickelt wurde

Neben den unterschiedlichen Maßnahmen die häufig nur zu einem Teilerfolg im Kampf gegen schädliche Software führen, ist die Installation von Spezialsoftware unerlässlich. Eine der effektivsten Lösungen, welche Ransomware in E-Mails erst gar nicht auf ihren Computer zugreifen lässt, ist die Software mailident®.

4. Legen Sie regelmäßige Backups an

Das Anlegen von Backups ist besonders wichtig, wenn sich beispielsweise Verschlüsselungstrojaner bereits in ihrem System befinden. Führen Sie auf Ihrem Server möglichst täglich ein Backup durch, um ihre Daten zu sichern, oder wenden Sie sich an einen IT-Dienstleister in diesem Gebiet.

5. Achten Sie besonders bei E-Mails und deren Anhängen auf Seriösität

Verschlüsselungstrojaner wie beispielsweise Locky oder WannaCry werden überwiegend, getarnt in E-Mail-Anhängen, versendet. Achten Sie darauf nur Anhänge von Ihnen bekannten Absendern zu öffnen und riskante Anhänge wie .zip oder .exe Dateien im Vorhinein genau zu prüfen. Lassen Sie sich dabei am Besten durch eine Software wie mailident® unterstützen.


Kostenloser Sicherheitscheck

Wir überprüfen kostenlos die E-Mail-Sicherheit in Ihrem Unternehmen.

Jetzt anmelden